Die Nürnberger Schembart Gesellschaft
Musik und Tanz der Renaissance

 

 

Engagierte Laien aller Alters- und Berufsgruppen organisieren sich in der Schembart Gesellschaft.

Sie planen die Programme, bilden sich in Workshops weiter und üben die Vorführungen ein.

Die "neue" Schembart Gesellschaft ist ein gemeinnütziger Verein. Alle Mitglieder wirken ehrenamtlich. Instrumente und Kostüme werden
durch Honorare für die diversen Auftritte und Eintrittsgelder bei den Hofkonzerten finanziert.

< Auftritte buchen - - - - Mitglied werden >

 

 

Musik und Gesang

Die Musikgruppe mit über 10 Mit- gliedern spielt auf alten Instrumen- ten. Das Ensemble präsentiert ein breites Repertoire von weltlichen Lieder und Melodien aus dem 15. und 16. Jahrhundert. Nürnbergs Kontakte zu ganz Europa machen diese Musik wahrlich international.

 

Tanzgruppe

Die Tanzgruppe lässt internationale Renaissance-Tänze des 15./16. Jahrhunderts wieder aufleben. Das Repertoire reicht von einfachen Branles oder Country-Dances bis zu anspruchsvollen Galliarden, Gavotten und Canarios mit ihren komplizierten Sprüngen.

 

Sackpfeifengruppe

Die Sackpfeifen-Gruppe hat sich neu formiert. Die Akteure spielen auf rekonstruierten Dürer-Sackpfeifen. Diese Instrumente sind in F gestimmt und zwei Bordun- pfeifen prägen ihren Klang. Bis ins 19. Jahrhundert waren sie auch im deutschen Sprachraum weit verbreit.

Die "neue" Schembartgesellschaft wurde 1974 von Franz Grimme gegründet.


Agnes Graf-Then leitet schon seit über 10 Jahren die Tanzgruppe und ist seit 2004 die 1. Vorsitzende.


Wolfgang Meier leitet bereits seit über 20 Jahren Musik und Gesang bei der Schembartgesellschaft


Horst Kaufmann organisiert seit 1991 die privaten Auftritte der Gruppe und ist seit 1999 der 2. Vorsitzende.


Birte Meyer übernahm 2011 das Amt des Schatzmeisters in der Gesellschaft und tanzt seit 20xx in der Tanzgruppe.


Ulrich Ponkratz leitet seit 2010
die wiedergegründete
Sackpfeifen-Gruppe.

Login für Mitglieder